Fachoberschule

de56609_05-f.jpg

FACHOBERSCHULE

Die Fachoberschule (FOS) baut auf einen mittleren Schulabschluss (Realschulabschluss) auf und vermittelt eine allgemeine, fachtheoretische und fachpraktische Bildung. Sie wird von Schülerinnen und Schülern besucht, die ein Studium an einer Fachhochschule anstreben oder sich auf eine höher qualifizierte berufliche Tätigkeit vorbereiten wollen.

Fachoberschule Technik

Folgende Fächer werden unterrichtet (fett gedruckte Fächer werden am Ende der Klasse 12 geprüft):


Deutsch
• Mathematik
• Englisch
• Physik
• Geschichte/Gemeinschaftskunde
• Technik
• Informatik

Bestandteil einer FOS-Ausbildung ist eine Facharbeit. Diese fertigen die Schüler in der Klasse 12 bzw. 12L an. Die Facharbeit soll studienqualifizierende Kompetenzen dokumentieren.

Mit der Anfertigung dieser Arbeit bearbeiten die Schülerinnen und Schüler selbstständig ein überschaubares Thema. Die Schüler werden an wissenschaftliche Arbeitsmethoden herangeführt und lernen, Probleme zu erkennen, Quellenrecherchen durchzuführen, Sachverhalte zu erfassen und zu analysieren, Fragestellungen zu äußern und Lösungsvorschläge zu finden, Gedanken strukturiert und logisch zu formulieren und in Zusammenhängen zu dokumentieren.

Die Themenausgabe zur Facharbeit erfolgt im November, der Termin für die Abgabe der Facharbeit ist nach den Winterferien. Konsultationen sind mit dem betreuenden Lehrer abzusprechen. Die Auswertung der Facharbeit erfolgt in der Regel bis Ende April.

Fachoberschule Wirtschaft

Folgende Fächer werden unterrichtet (fett gedruckte Fächer werden am Ende der Klasse 12 geprüft):

• Deutsch
• Mathematik
• Englisch
• Volks- und Betriebswirtschaftslehre
 mit Rechnungswesen
• Geschichte/Gemeinschaftskunde
• Physik/Chemie
• Informatik
• Rechtskunde
• Sport

Bestandteil einer FOS-Ausbildung ist eine Facharbeit. Diese fertigen die Schüler in der Klasse 12 bzw. 12L an. Die Facharbeit soll studienqualifizierende Kompetenzen dokumentieren.

Mit der Anfertigung dieser Arbeit bearbeiten die Schülerinnen und Schüler selbstständig ein überschaubares Thema. Die Schüler werden an wissenschaftliche Arbeitsmethoden herangeführt und lernen, Probleme zu erkennen, Quellenrecherchen durchzuführen, Sachverhalte zu erfassen und zu analysieren, Fragestellungen zu äußern und Lösungsvorschläge zu finden, Gedanken strukturiert und logisch zu formulieren und in Zusammenhängen zu dokumentieren.

Die Themenausgabe zur Facharbeit erfolgt im November, der Termin für die Abgabe der Facharbeit ist nach den Winterferien. Konsultationen sind mit dem betreuenden Lehrer abzusprechen. Die Auswertung der Facharbeit erfolgt in der Regel bis Ende April.

Fachoberschule Gesundheit und Soziales

Ab dem Schuljahr 2021/2022 bietet das BSZ Pirna in der Schulart Fachoberschule (FOS) neben den beiden bestehenden Fachrichtungen Wirtschaft & Verwaltung sowie Technik eine dritte Fachrichtung an.

Diese neue Fachrichtung Gesundheit & Soziales vermittelt Unterrichtsinhalte in


  • Deutsch
  • Englisch
  • Mathematik
  • Gesundheitsförderung und Soziale Arbeit
  • Rechtskunde
  • Geschichte / Gemeinschaftskunde
  • Musik, Kunst oder Literatur
  • Chemie, Physik oder Biologie
  • Informatik
  • Religion oder Ethik
  • Sport

(Fettdruck = Prüfungsfach am Ende der Klassenstufe 12)

Wie in den beiden bereits bestehenden Fachrichtungen erfolgt die Ausbildung über zwei Schuljahre in Vollzeitform mit der Besonderheit eines Praktikums über den Schuljahreszeitraum der Klassenstufe 11, das sich im 14-tägigen Rhythmus mit dem Schulbesuch abwechselt.
Dieses Praktikum wird in einer Behörde, einem Betrieb oder Einrichtung aus der fachrichtungsadäquaten Branche (z. B. Krankenkasse, Kindertageseinrichtung, Einrichtungen von Bund oder Kommune für Jugendsozialarbeit / Streetwork) absolviert.

Bestandteil der Klassenstufe 12 ist das Schreiben einer Facharbeit zur Anwendung wissenschaftlicher Arbeitsmethoden.

Voraussetzung für die Aufnahme in die Schulart FOS ist ein Realschulabschluss oder ein gleichwertig als solcher anerkannter.
Wie auch in den Fachrichtungen Technik sowie Wirtschaft & Verwaltung ist bei Vorliegen einer abgeschlossenen Berufsausbildung die einjährige Form möglich, diese wird am BSZ Pirna voraussichtlich ab Schuljahr 2022-2023 angeboten.

Am Ende der Klassenstufe 12 stehen mündliche und schriftliche Abschlussprüfungen zur Erwerb der Fachhochschulreife, mit der die Berechtigung erlangt wird, an jeder Fachhochschule oder Berufsakadamie in Deutschland zu studieren.

Weitere Informationen:

Schulordnung Fachoberschule

Stundentafeln Fachoberschule

Lehrpläne Fachoberschule

 

Stand: Februar 2021

Die Fachoberschule am BSZ Pirna ist eine Vollzeitausbildung.

Bei zusätzlichen Vorliegen einer abgeschlossenen Berufsausbildung kann die auf zwei Jahre angelegte Ausbildung in einem Jahr absolviert werden (FOS-L). Mit dem erfolgreich abgeschlossenen Bildungsgang kann jede Fachhochschule ohne zusätzliche Praktika besucht werden.

Die Fachoberschule schafft außerdem gute Voraussetzungen für eine gehobene Laufbahn des öffentlichen Dienstes.


Beide Wege - zweijährige oder einjährige Ausbildung - werden in den Richtungen Technik, Wirtschaft sowie Gesundheit und Soziales angeboten:

• Fachoberschule Technik
• Fachoberschule Wirtschaft
• Fachoberschule Gesundheit und Soziales

Zugangsvoraussetzungen für die einjährige Fachoberschule sind

• mittlerer Bildungsabschluss
• eine für die Fachrichtung passende, mindestens zweijährige Berufsausbildung
• Nachweis eines mindestens vierjährigen Fremdsprachenunterrichts

Zugangsvoraussetzungen für die zweijährige Fachoberschule sind

• mittlerer Bildungsabschluss
• Nachweis eines mindestens vierjährigen Fremdsprachenunterrichts in Englisch

Wie bewerbe ich mich für die Fachoberschule?

Der Antrag zur Aufnahme ist bis spätestens 31. März an das Berufliche Schulzentrum für Technik und Wirtschaft Pirna zu stellen. Nach dem 31. März (und bis zum Beginn des neuen Schuljahres) werden zwar Bewerbungen entgegengenommen – können aber nur berücksichtigt werden, wenn noch freie Plätze vorhanden sind. Unabhängig davon können jederzeit Beratungen mit den verantwortlichen Mitarbeitern des BSZ für Technik und Wirtschaft Pirna vereinbart werden.

Für die Bewerbung sind Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugniskopien der Realschule bzw. des Berufsabschlusses, die Zustimmungserklärung der Eltern (bei Bewerbern unter 18 Jahren) sowie die Erklärung über Bewerbungen an anderen Bildungseinrichtungen vorzulegen.

Postanschrift

BSZ "Friedrich Siemens" Pirna
Pillnitzer Straße 13a
01796 Pirna

Kontakt

  • Tel: 03501 - 5311-10

  • Fax: 03501 - 5311-76

  • post: post@bszpirna.de

     

© Copyright BSZ Pirna 2021. Berufliches Schulzentrum "Friedrich Siemens" Pirna

Search

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.