Fachschule für Sozialwesen

fserz.jpg

Fachschule für Sozialwesen

Fachschulen sind Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung. Sie setzen einen Realschulabschluss, eine abgeschlossene Berufsausbildung und/oder eine langjährige Berufserfahrung voraus. Die Ausbildung dauert in Vollzeit 3 Jahre und in Teilzeit 4 Jahre.

Fachschule zum/zur "Staatlich anerkannten Erzieher/in"

Ziel der Ausbildung ist die Befähigung, Aufgaben der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen eigenverantwortlich, selbständig und/oder im Team in sozialpädagogischen Tätigkeitsfeldern auszuüben.


Vollzeitausbildung

  • Die Ausbildung dauert 3 Jahre. 
  • Innerhalb dieser Zeit werden 3 Praktika mit jeweils 3 Monaten durchgeführt.
  • In der Vollzeitausbildung ist es möglich, die Allgemeine Fachhochschulreife zu erwerben.

Teilzeitausbildung

  • Die Ausbildung dauert 4 Jahre
  • vorliegender Arbeitsvertrag mit einer sozialpädagogischen Einrichtung
  • Besuch der Schule jeweils 2 Tage/ Woche 


Unterrichtsfächer 

Allgemeiner Bereich:

Deutsch

Englisch

Mathematik

Wirtschafts- und Sozialpolitik

Ethik oder Religion


Berufsbezogener Bereich:

Lernfeld 1: Berufliche Identität und professionelle Perspektiven entwickeln

Lernfeld 2: Pädagogische Beziehungen gestalten und Gruppenprozesse begleiten

Lernfeld 3: Die Lebenswelten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen analysieren, strukturieren und mitgestalten

Lernfeld 4: Bildungs- und Entwicklungsprozesse anregen und unterstützen

Lernfeld 5: Im Team zusammenarbeiten, Qualität sichern und weiterentwickeln sowie im Berufsfeld kooperieren

Lernfeld 6: Kinder, Jugendliche bei der Bewältigung besonderer Lebenssituationen unterstützen 

Lernfeld 7: Bildungs- und Erziehungspartnerschaften initiieren und mitgestalten

Lernfeld 8: Im Team zusammenarbeiten, Qualität sichern und weiterentwickeln sowie im Berufsfeld kooperieren

Lernfeld 9: Facharbeit 


Prüfungen

  • schriftliche Prüfungen in Kombination der Lernfelder 2/4 sowie 3/6
  • Anfertigung einer Facharbeit mit Präsentation
  • Praktische Prüfung in einer sozialpädagogischen Einrichtung

 

Voraussetzungen und Bewerbung:

  • Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsabschluss und 
  • erfolgreicher Abschluss einer einschlägigen Berufsausbildung vonmindestens zweijähriger Dauer oder
  • erfolgreicher Abschluss einer anderen Berufsausbildung von mindestens zweijähriger Dauer und eine mindestens einjährige einschlägige Berufstätigkeit oder mindestens zweijährige andere Berufstätigkeit oder
  • eine einschlägige Berufstätigkeit von mindestens sieben Jahren in Vollzeitbeschäftigung oder
  • der erfolgreiche Abschluss der Fachoberschule in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales sowie die gesundheitliche Eignung, nachzuweisen durch ein ärztliches Attest (bei Antragstellung nicht älter als ein Monat)

Für die Bewerbung sind Bewerbungsschreiben, Lebenslauf mit Lichtbild, Zeugniskopien der Realschule bzw. des Berufsabschlusses, die Zustimmungserklärung der Eltern (bei Bewerbern unter 18 Jahren) sowie die Erklärung über Bewerbungen an anderen Bildungseinrichtungen vorzulegen.

Postanschrift

BSZ "Friedrich Siemens" Pirna
Pillnitzer Straße 13a
01796 Pirna

Kontakt

  • Tel: 03501 - 5311-10

  • Fax: 03501 - 5311-76

  • post: post@bszpirna.de

     

© Copyright BSZ Pirna 2021. Berufliches Schulzentrum "Friedrich Siemens" Pirna

Search

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.